Weiße Zähne in 60 bis 120 Minuten

Power-Bleaching in der Praxis

Weisse Zähne in ein bis zwei Stunden mit Power-Bleaching (© Yuri Arcurs - Fotolia.com)
Weisse Zähne in ein bis zwei Stunden mit Power-Bleaching in der Zahnarztpraxis

Kurz-Info: Beim Power-Bleaching wird zunächst das Zahnfleisch mit einem Schutz abgedeckt. Anschließend wird ein hoch konzentriertes Bleich-Gel auf die Zähne aufgetragen, das ca. 10 Minuten lang auf die Zahnoberfläche einwirkt. Danach wird es abgesprüht und eine neue Schicht aufgetragen.

 

Dieser Vorgang wird 3 - 4 mal wiederholt, bis die Zähne ihre gewünschte Helligkeit erreicht haben. Anschließend wird der Schutz vom Zahnfleisch entfernt. Der Patient kann ausspülen und sich an seinen deutlich helleren Zähnen freuen. 

 

Power-Bleaching ist ideal, wenn Sie schnell weißere Zähne wollen (z.B. für das Hochzeitsfoto). Es ist sicher und schadet den Zähnen nicht. Professionelle Aufhellungsmittel härten sogar den Zahnschmelz!

 


Der schnellste Weg zu weißen Zähnen: Vereinbaren Sie Ihren

persönlichen Beratungs-Termin!


   

Detail-Info: Wie Power-Bleaching funktioniert

Für das Power-Bleaching wird das Zahnfleisch besonders geschützt (© proDente e.V.)
Abb. 1: Auftragen des Zahnfleisch-Schutzes (© proDente e.V.)

Beim Power-Bleaching ist es besonders wichtig, dass zuvor die Zähne gründlich untersucht werden.

Das Bleich-Gel könnte zu Zahn-Irritationen führen, wenn Zähne Löcher, Risse oder undichte Füllungen haben. Bevor das Bleaching beginnt, werden die Zähne gründlich gereinigt und von Belägen befreit.

 

Dann werden Zahnfleisch, Lippen und Wangen geschützt: Auf das Zahnfleisch kommt ein Schutz-Gel, das Reizungen des Zahnfleischs verhindert (Abbildung 1).

 

Mehrmaliges Auftragen des Bleaching-Gels in der Zahnarzt-Praxis (© proDente e.V.)
Abb. 2: Mehrmaliges Auftragen des Bleich-Gels auf die Zähne für jeweils ca. 10 Minuten (© proDente e.V.)

Die Lippen werden innen mit einer Gaze ausgepolstert, damit sie nicht mit dem Bleich-Gel in Berührung kommen.

 

Dann wird die erste Schicht des Gels gleichmäßig auf die Zähne aufgetragen (Abbildung 2).

Abb. 3: Aktivierung des Bleichgels durch spezielles Licht (Foto: Initiative proDente e.V.)
Abb. 3: Aktivierung des Bleichgels durch spezielles Licht (Foto: Initiative proDente e.V.)

Man lässt es 20 Minuten lang auf die Zähne einwirken. Um die Wirkung des Gels zu verstärken und zu beschleunigen, wird es mit einem speziellen Licht aktiviert (Abbildung 3).

 

Danach wird es abgesprüht und eine neue Schicht aufgetragen. Dieser Vorgang wird 3 - 4 mal wiederholt, bis die Zähne ihre gewünschte Helligkeit haben.

 

Sichtbar hellere Zähne schon nach einer Stunde! (© Patrick Telemann - Fotolia.com)
Abb. 4: Schon nach einer Stunde sind die Zähne wieder hell.

Nach etwa einer Stunde ist es soweit: Der Schutz für Zahnfleisch und Lippen wird abgenommen und der Patient kann ausspülen. Dann kommt der Moment, auf den wir uns in der Praxis immer freuen: Die Patientin oder der Patient kann zum ersten Mal das Ergebnis betrachten.

 

 

 

 

Selbstbewusst, offen und sympathisch: Ein strahlendes Lächeln mit weißen Zähnen (© Yuri Arcurs - Fotolia.com)
Abb. 5: Professionelle Aufhellungs-Mittel stärken sogar den Zahnschmelz und schützen vor Karies.

Es ist immer ein Erlebnis für alle Beteiligten, wenn Zähne innerhalb so kurzer Zeit so hell werden. Vielleicht fragen Sie sich, ob eine so schnelle Aufhellung den Zähnen nicht schadet. Wir können Sie beruhigen:

 

Es ist selten, dass die Zähne danach etwas empfindlich sind oder das Zahnfleisch gereizt ist. Das geht aber schnell wieder vorbei und kann durch spezielle Gele gelindert werden.

 

Wenn Sie Ihre Zähne vom Zahnarzt aufhellen lassen, können diese durch das Bleaching sogar gestärkt werden: Manche professionelle Bleaching-Gele sind so zusammen gesetzt, dass sie den Zahnschmelz härten und die Zähne vor Karies schützen.

 

 

Hier bekommen Sie eine persönliche Beratung zum Power-Bleaching.