Fragen und Antworten zum Bleaching

Schadet ein Bleaching den Zähnen ?

Wenn Bleaching vom Zahnarzt mit professionellen Aufhellungsmitteln durchgeführt wird, ist es sicher und risikolos für die Zähne. Professionelle Bleaching-Gele härten sogar den Zahnschmelz.

Kann man Zähne in jedem Alter aufhellen?

Vor dem 16. Lebensjahr sollte keine Zahnaufhellung gemacht werden, da Zahnschmelz und Zahnbein noch nicht vollständig entwickelt sind. Ansonsten ist Bleaching in jedem Alter möglich und nach oben gibt es keine Grenze.

Funktioniert Bleaching bei allen Zähnen?

Bis auf eine Ausnahme, ja. Aber es ist von Patient zu Patient verschieden, wie schnell es geht und wie hell die Zähne werden. Bei Zähnen, die durch bestimmte Blut- und Lebererkrankungen dunkel wurden, funktioniert die Aufhellung nicht.

Woraus bestehen Bleaching-Gele?

Der wirksame Bestandteil sind sog. Peroxide, die Sauerstoff-Atome in einer besonderen Anordnung enthalten. Beim Auftragen auf den Zahn zerfallen sie in sog. Sauerstoff-Radikale, die in den Zahn eindringen, dort die störenden Farbstoffe aufspalten und damit entfärben.

Die Bleaching-Gele, die wir in der Praxis verwenden, sind pH-neutral und greifen deshalb den Zahnschmelz nicht an. Sie enthalten außerdem Zusatzstoffe, die den Zahnschmelz härten.

Bezahlt die Krankenkasse Bleaching?

Natürlich nicht. Beim Bleaching handelt es sich um eine ästhetische Maßnahme, für die weder gesetzliche noch private Kranken-Versicherungen bezahlen. Es ist Ihre private Investition in mehr Attraktivität und Lebensqualität.

Gibt es irgendwelche Nebenwirkungen?

Zähne und Zahnfleisch können während des Bleachings kurzzeitig etwas empfindlich sein. Diese Empfindlichkeit legt sich nach Abschluss des Bleachings schnell wieder.

Was kostet Bleaching beim Zahnarzt?

Nur wenige Hundert Euro. Der Preis hängt von der Bleaching-Methode ab und ob nur ein oder beide Kiefer aufgehellt werden sollen. Rufen Sie uns einfach an oder mailen Sie uns! Wir geben Ihnen gerne die gewünschte Auskunft

Wann sollte man nicht aufhellen?

Obwohl Bleaching beim Zahnarzt risikolos ist, empfehlen wir, während einer Schwangerschaft und der Stillzeit keine Zahnaufhellung zu machen.

 

Können auch Füllungen, Kronen und Brücken aufgehellt werden?

Leider nicht. Bleaching funktioniert nur bei natürlicher Zahnsubstanz. Wenn Sie schon Füllungen und Zahnersatz im Mund haben, müssten Sie diese nach dem Bleaching farblich anpassen lassen.

 

Wenn Sie Zahnkronen oder -brücken erst noch bekommen sollen, empfehlen wir Ihnen, Ihre Zähne vorher aufhellen zu lassen.


Bleaching beim Zahnarzt:

Funktioniert und ist sicher